Wandern und Radwandern im Nationalpark Eifel - Der Nationalpark Eifel bietet Wege mit oder ohne Steigungen. In Gemünd beginnt ohne jede Steigung der Urftseerandweg, der am nördlichen Urftseeufer entlang bis zur Staumauer, der ältesten der großen Eifel-Talsperren, führt. Die sowohl für Wanderer als auch für Radfahrer gut geeignete Strecke ist 12,5 Kilometer lang.

Die abwechselungsreiche Radroute, ca. 50km, verläuft von Hellenthal über Schleiden und Gemünd bis Nettersheim entlang der Täler von Urft und Olef. In verschiedene Teilstrecken gegliedert und verfügen die Strecken über gute Fahrradwege mit nur geringen Steigungen bieten ein angenehmes Raderlebnis. Entlang der verschiedenen Touren gibt es immer wieder die Gelegenheit mit weiten Fernblicken, den "Eifel-Blicken", den Blick in die Ferne zu genießen.

 

Telefon+49 2445 / 857 - 4
Network iconNetwork icon

background